Schulbus Indien

ADRA Schulbus in Indien

Liebe Leser und Leserinnen,

In Thirukkandalam hat ADRA Dank Spendern wie euch das Leben von Schülern spürbar verbessert und den Zugang zur Bildung erleichtert. Erfahre mehr über die inspirierenden Geschichten von Boobathi, Chitra, Archana und Abirami, die zeigen, wie gemeinsame Hilfe echte Veränderungen bewirken kann.

Boobathis Erfolg dank ADRAs Bus
Boobathi, ein Schüler der 10. Klasse, hatte aufgrund der weiten Entfernung Schwierigkeiten mit dem Schulweg. Das beeinträchtigte seine Anwesenheit und schulischen Leistungen. Der Bus von ADRA hat nicht nur die Reise zur Schule ermöglicht, sondern auch Boobathis Freude am Lernen wieder entfacht. Das zeigt, wie wichtig ein gut erreichbarer Transport für die Teilnahme am Unterricht ist.

Chitras Freude am Schulweg
Chitra, eine Schülerin der 6. Klasse, musste schlechte und während der Regenzeit schlammige Straßen überqueren, was ihr den Zugang zur Schule erschwerte. ADRAs Bus hat ihren Schulweg nicht nur sicherer gemacht, sondern auch zu einem angenehmen Erlebnis werden lassen. Chitras Traum, in die Schule gehen zu können wie die Kinder in den Städten, wurde durch einen gut erreichbaren Transport wahr.

Archanas Ziel: Barrieren mit ADRAs Hilfe durchbrechen
Archana, eine Schülerin der 8. Klasse, erzählt, wie ADRAs Unterstützung ihre Anwesenheit und Begeisterung für die Schule verbessert hat. Der regelmäßig kommende Schulbus hat nicht nur die Reise angenehmer gemacht, sondern auch Freundschaften gefestigt. Gemeinsam singen sie auf ihrem Weg im Bus bekannte Lieder. Das zeigt, in welchen Bereichen kontinuierliche Unterstützung wirken kann.

Abiramis Stärke: Einblick in das Leben einer sehbehinderten Schülerin
Abirami, eine 16-jährige teilweise sehbehinderte Schülerin, ist trotz Herausforderungen ein Beispiel für Stärke. Unterstützt von Mitschülern und Lehrern meistert sie ihre schulische Laufbahn, auch nach dem Verlust ihres Vaters. Ihre Geschichte zeigt, wie wichtig eine unterstützende Gemeinschaft ist.

Darüber hinaus erhielten Schüler der 11. Klasse mit besonders guten Schulleistungen Fahrräder, um sie zu motivieren, jeden Tag zum Unterricht zu kommen.

Zusammenfassend zeigen die Geschichten von Boobathi, Chitra, Archana und Abirami, wie die Unterstützung von Transportmittel echte Veränderungen bewirken kann. Diese Erzählungen verdeutlichen die Kraft der gemeinsamen Unterstützung bei der Gestaltung der Bildungsreisen dieser jungen Menschen. Der ADRA-Bus war eine temporäre Lösung, während das Projektteam mit den lokalen Behörden einen Weg suchte, eine staatliche Buslinie ins Leben zu rufen. Seit kurzem besteht diese Buslinie und die Kinder in der Projektregion können ohne Hindernisse zur Schule.

Aufgrund des großen Projekterfolgs wurde ADRA gebeten dieses Projekt fortzusetzen und auf weitere Schulen auszudehnen. Mehr zu diesem Projekt erfährst du hier.

Ähnliche Beiträge

Die neue ADRAnews ist da

Die neue ADRAnews ist da!

Liebe Freunde! Wir haben tolle Neuigkeiten für euch! Die neueste Ausgabe unserer ADRAnews ist auf dem Weg zu euch und sollte in den nächsten Tagen

Mehr lesen ...

Wiedersehen

geht schneller über unseren Newsletter

Title
Deine Hilfe lässt Menschen aufblühen.

Wiedersehen

geht schneller über unseren Newsletter

Title

Deine Hilfe lässt Menschen aufblühen.

Skip to content